Vor etwa fünf Jahren hing ich über Anatomie-, Chemie- und Biologie-Büchern. Ich lernte was das Zeug hielt. Meine Mission: die Aufnahmeprüfung zur Logopädin, und zuvor noch die Studienberechtigungsprüfung für medizinische Berufe. Plötzlich wurde mein Bauch immer runder und Olivia machte mir überraschenderweise einen Strich durch meinen Lehrplan. Auch gut, voll akzeptiert. "Mach ich eben dann weiter, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist und die Kinder mich nicht mehr 24 Stunden am Tag brauchen", dachte ich und schmiss Anatomie und Chemie in die nächste Kiste mit der Aufschrift 'Irgendwann'. 

Das sich eines Tages aus einem Herzensprojekt - meinem Blog - tatsächlich etwas entwickelt von dem ich eines Tages leben kann und das auch noch mit so richtig coolen Aufträgen, davon hätte ich damals nie geträumt. So ein toller Job war beispielsweise, der neuen Windelmarke LILLYDOO gemeinsam mit meinem Mann fotografisch "Leben einzuhauchen". Ein paar Bilder hab ich ja hin und wieder auf Instagram gezeigt oder hier bei dem Brief an meine schwangere Freundin Verena (das Baby ist übrigens schon da, juhu!). 

Und ich denke, die Bilder sprechen für sich: das war ne Menge Spass! Tim ganz verdutzt, weil wir ihn plötzlich auf Schritt und Tritt verfolgten, dabei ständig lachten und quiekten, er halb-nackt durch's Haus flitzen durfte und selbst als er ein Feuchttuch nach dem anderen aus der Packung zupfte, stürmte niemand mit einem "Neiiiiiin" auf ihn zu sondern wir feuerten ihn auch noch dabei an. 



Ja, das war ein toller Job und ganz nebenbei konnten wir die Produkte auch noch auf Herz und Nieren testen. Nun gleich mal vorweg - ich wurde von LILLYDOO beauftragt, gemeinsam mit meinem Mann schöne Bilder zu machen und  hier am Blog mal was davon zu zeigen aber auf keinen Fall wurde ich damit beauftragt, ne Lobeshymne auszusprechen. So etwas biete ich nämlich gar nicht erst an. Deshalb lest ihr hier die ganz ehrliche, unverkäufliche (!!) Meinung einer Mama, die schon viele Windelmarken testete und irgendwie nie so richtig zufrieden war. Insbesondere bei dem Stichwort Feuchttücher. 


Daher hier, mein ehrliches Resümee zu den Produkten:
  • Aussehen: top! Ist natürlich nicht das wichtigste, springt aber sofort ins Auge.
  • Thema Nässeschutz: auch hier kann ich nur Lob aussprechen. Besonders nachts hatten wir mit einer anderen bekannten Windelmarke oft Probleme. Die Standard-Windeln sorgten oft für ein nasses Erwachen. Erst die hoch-preisigeren Windeln des selben Windel-Herstellers packten die Nächte. Die Windeln von LILLYDOO hingegen halten tatsächlich das was sie versprechen. Egal ob Tag oder Nacht. 
  • Inhaltsstoffe: Alle LILLYDOO Produkte sind PETA-zertifiziert, gelten als „cruelty free & vegan“ und sind frei von Parfümen, hormonaktiven Substanzen, PEG-Emulgatoren und Parabenen. Ein weiterer Grund für einen Daumen nach oben.
  • Verarbeitung: bei der Windelmarke die wir zuvor verwendeten, passierte es mir sehr oft, dass der Verschluss abriss. Liegt bestimmt auch an meinem etwas hitzköpfigen Sohn, der denkt er müsse gerade beim Wickeln nen Rekord in Hyperaktivität aufstellen. Nach zwei Monaten mit LILLYDOO passierte der ärgerliche Fauxpas noch kein einziges mal.
  • Bequemlichkeit: Tim hat sich noch nicht beschwert. Mir sind auch noch nie irgendwelche unangenehmen Abdrücke aufgefallen. Durch's Leben hüpfen kann er also mit LILLYDOO am Allerwertesten wie eh und je. 
  • Die Feuchttücher: für mich das wichtigste Thema, denn ich hatte noch nie welche gefunden, mit denen ich tatsächlich glücklich wurde. Und nun kann ich froh verkünden: "Halleluja, ich hab sie!" Angefangen vom dezenten Geruch, bis hin zur Größe und Stärke des Tuches. Top, top, top! Großes Lob! Und als i-Tüpfelchen: Der Umwelt zuliebe sind die von Dermatest zertifizierten Feuchttücher zu 100 Prozent kompostierbar und auch für sensible Haut geeignet. 



Ein Extra für euch.
Wer sich von den LILLYDOO-Produkten nun erstmal selbst überzeugen möchte darf sich mit dem Rabattcode FTGRATIS164 über ne Gratis-Ration Feuchttücher freuen. Denn wer den Rabattcode verwendet, bekommt vier Packungen der tollen Feuchttücher kostenlos zum bestellten Windel-Abo beigelegt. Hier geht's übrigens direkt auf die Website von LILLYDOO. 


Über euer Feedback zu den Produkten würde ich mich natürlich freuen.